Kommunistische Jugend Schweiz

Obama im Gran Teatro – oder das grosse Theater von Obama in Havanna?

Kuba, Lateinamerika und die ganze Welt verfolgten voller Erwartung die versöhnliche, intelligente und verführerische Rede, die Barack Obama am 22. März im Grossen Theater von Havanna hielt. Kuba hat Obama mit Respekt empfangen und zugehört und ist bereit, für den Frieden voranzukommen, für den es so lange zum Wohle seines und des Volkes der USA gekämpft hat. Freundlichkeit sollte jedoch nicht mit Naivität verwechselt werden.

«Die Lösung unseres Konflikts wäre ganz einfach»

Omeima Abdeslam ist die Vertreterin der Frente Polisario in der Schweiz und vor den Vereinten Nationen (UN). Zu ihren Aufgaben gehört die Sensibilisierung der Zivilbevölkerung und der Schweizer Behörden über die Situation des sahrauischen Volkes, die Vernetzung der verschiedenen Unterstützergruppen sowie die Organisation der Arbeit der sahrauischen Delegation mit der UN. Ein Gespräch.

«Syrien wird nicht niederknien»

Die Armee hinter Assad konnte in letzter Zeit mit tatkräftiger Rückendeckung Russlands einige Erfolge gegen den Islamischen Staat (IS) vermelden. Ein Gespräch mit Wessam Kahel, Mitglied des Komitees für internationale Beziehungen des Syrischen Kommunistischen Jugendverbands.

Keine Versöhnung ohne die Wahrheit

Ein Gespräch mit Tan Swie Ling über die Massenmorde an den KommunistInnen in Indonesien von 1965. Er erzählt von seinen persönlichen Erfahrungen als politischer Gefangener sowie seine politisch-ökonomische Analyse der Ereignisse und ihre Folgen im Kontext des Imperialismus.

Das System steht noch

In Burundi ist der Putsch gegen den Präsidenten gescheitert. Das fragile System des Machtausgleichs zwischen Hutu und Tutsi bleibt aber bedroht. Die Proteste gegen die zunehmend autoritäre Regierung werden fortgesetzt.

Französische Kolonialpolitik reloaded

Das Sommerloch nutzend hat der französische Präsident François Hollande im Juli die Operation «Barkhane» verkündet und ab dem 1. August 3’000 Soldat*innen in fünf Sahelstaaten stationiert. Aus der Intervention in Mali ist nun eine ständige Militärpräsenz Frankreichs in Afrika geworden. Die Medien wischten die Sache unter den Teppich, die Öffentlichkeit war in den Ferien.