Kommunistische Jugend Schweiz

Die Antwort auf Unrecht ist Widerstand

In Bern prangert eine Gruppe rund um die Partei der Arbeit Bern die Migrationspolitik der Schweiz an. Vor allem die gegenwärtige illegale Praxis an der Schweizer Grenze aber auch die Haltung der Schweiz in der Aussenpolitik und die Mitschuld der Schweiz an der gegenwärtigen humanitären Krise werden hervorgehoben. Die nächste Aktion findet am 7. November in Bern, Basel und Zürich statt. Wer Interesse hat, mitzumachen, soll sich melden unter: mail@pdabern.ch

Das Sommerloch und der Krieg

Es fällt auf, dass Angriffskriege und Militärinterventionen der imperialistischen Mächte bzw. des Westens häufig im Sommer beginnen. Die Öffentlichkeit und die Medien sind dann in den Ferien, so dass die Kriege recht unbeachtet geführt werden können.

«Hillary Clinton fördert Krieg»

Hillary Clinton hat den Sieg bei den Vorwahlen in den USA für sich beansprucht. Ein Streitgespräch zwischen der Clinton-Unterstützerin und Gewerkschafterin Dolores Huerta und dem Delegierten der Demokratischen Partei Norman Salomon, der für Bernie Sanders einstand.

Reaktion in der Offensive

In Brasilien wurde die Präsidentin Dilma Rousseff entmachtet. Die Linke im Land verurteilt den Putsch, kritisiert aber zum Teil auch die Politik der zuvor regierenden Partei.

Auf dem Terrain der Rechten

In den Niederlanden dominiert die politische Rechte die Debatten über europäische Integration und Flüchtlinge und gewinnt damit Referenden. Die radikale Linke kämpft dagegen an.

Erweiterung des Bundeswehreinsatzes in Mali

Was hat es mit der Erweiterung des Bundeswehreinsatzes in Mali auf sich, die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei ihrem Besuch in Bamako angekündigt hat und im Bundeskabinett beschlossen wurde? Hat es mit Fluchtrouten und Migration zu tun? Ein Gespräch mit Christoph Marischka von der Informationsstelle Militarisierung in Tübingen.

Kurdischer Frühling

Während sich halb Europa über Erdogans Umgang mit Satire und Pressefreiheit empört, führt die AKP-Regierung in den kurdischen Gebieten im Südosten der Türkei Krieg.

Obama im Gran Teatro – oder das grosse Theater von Obama in Havanna?

Kuba, Lateinamerika und die ganze Welt verfolgten voller Erwartung die versöhnliche, intelligente und verführerische Rede, die Barack Obama am 22. März im Grossen Theater von Havanna hielt. Kuba hat Obama mit Respekt empfangen und zugehört und ist bereit, für den Frieden voranzukommen, für den es so lange zum Wohle seines und des Volkes der USA gekämpft hat. Freundlichkeit sollte jedoch nicht mit Naivität verwechselt werden.

«Die Lösung unseres Konflikts wäre ganz einfach»

Omeima Abdeslam ist die Vertreterin der Frente Polisario in der Schweiz und vor den Vereinten Nationen (UN). Zu ihren Aufgaben gehört die Sensibilisierung der Zivilbevölkerung und der Schweizer Behörden über die Situation des sahrauischen Volkes, die Vernetzung der verschiedenen Unterstützergruppen sowie die Organisation der Arbeit der sahrauischen Delegation mit der UN. Ein Gespräch.