Kommunistische Jugend Schweiz

2100 gültige Unterschriften

Das Komitee (KJ ist mit zwei Vertretern dabei) für das Referendum gegen das neue Bahnhofsreglement hat am Montag die gesammelten Unterschriften zum Erlacherhof gebracht. Die rosa-blassgrüne Stadtregierung hatte zum städtischen Teil des Hauptbahnhofs der Stadt Bern, eine Verschärfung des Reglements vorangetrieben. Das neue Reglement sieht ein Bettelverbot , die Privatisierung der Sicherheitsfragen und mehr Platz für Kommerz vor. 2100 Unterschriften wurden als gültig gestempelt, 1500 hätten gereicht, was zeigt, dass demokratische Grundrechte im öffentlichen Raum ein Volksanliegen ist. Jetzt kommen wir in die Finalrunde, der Abstimmung, die mit grosser Wahrscheinlichkeit am 6. Juni stattfinden wird also einen Tag vor Euro 08 Start.

Das Komitee dankt allen Unterschriften Sammelnden und unterschreibenden ganz herzlich.