Kommunistische Jugend Schweiz

Der Kampf geht weiter!

Die PdA Zürich ist, mit Unterstützung der KJ Zürich, nach Jahrzehnten bei den Wahlen ums Stadtparlament wieder mit einer eigenen Liste angetreten. Ohne undemokratische Wahlhürde wäre die Partei im Zürcher Gemeinderat vertreten.

8.-März-Kundgebung gegen Gewalt an Frauen*

Wir haben uns entschieden, den internationalen Frauenkampftag vom 8. März dazu zu nutzen, die Gewalt an Frauen* zu thematisieren. Ab 19:00 Uhr werden wir beim Eingang zur Europaallee, Ecke Langstrasse/Lagerstrasse, eine Kundgebung abhalten, um auf den Femizid und die zahlreichen Opfer des Patriarchats aufmerksam zu machen.

Eine enorme Belastung

Die ETH Zürich und die EPF Lausanne wollen ihre Studiengebühren um 66 Prozent erhöhen. Was offiziell als Anpassung an ein nationales Niveau verkauft wird, hängt in Wahrheit mit dem Spardruck des rechtsbürgerlichen Bundesparlaments zusammen.

«Der Kapitalismus ist barbarisch!»

Harald ist 26, wohnt in Zürich, ist Fussballfan und arbeitet in einem sozialen Beruf mit Kindern zusammen. Ausserdem ist er in der Kommunistischen Jugend aktiv. Tillate hat den jungen Mann bei einer PdA-Veranstaltung im Gemeindezentrum Wipkingen getroffen, weil sie wissen wollten, was Jugendliche im heutigen Europa dazu bewegt, sich politisch für den Kommunismus zu positionieren. Ungekürzte Version.

Polarisierende Badis

Die PdA konnte bisher beinahe 3000 Unterschriften für ihre Initiative «Sportstadt Züri» sammeln, damit alle Bade- und Sportanlagen in Zürich kostenlos benutzt werden können. Sie setzt sich damit nicht nur für Wenigverdienende ein, sondern auch für die Gleichberechtigung der Frauen in der Stadt.

Freiheit für Palästina!

Wir rufen dazu auf, sich am 5. Juli 2017 der Kundgebung „Freiheit für Palästina!“ anzuschliessen. Der Protest beginnt um 18:30 Uhr gegenüber des Volkshaus Zürich.
In dem Zusammenhang dokumentieren wir hier eine Erklärung, welche von mehreren Organisationen und Gruppen getragen wird:

Queer mit politischem Anspruch

Vom 2. bis 10. Juni findet in Zürich ein queeres Festival statt, das sich explizit als Alternative zur kommerziellen, entpolitisierten Pride versteht. Ein Gespräch mit Mika und Andrew, die das Festival mitorganisieren.