Kommunistische Jugend Schweiz

150 Jahre Lenin

„Man beurteilt einen Menschen nicht danach, was er über sich spricht und denkt, sondern nach seinen Taten.“ – Lenin, Materialismus oder Empiriokritizismus

Wir feiern heute den 150. Geburtstag von Wladimir Iljitsch Uljanow Lenin. Wir wollen den grossen Revolutionär und Theoretiker des wissenschaftlichen Sozialismus nicht nur mit Worten würdigen, sondern insbesondere dadurch, dass wir seine revolutionäre Arbeit entschlossen fortsetzen. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Corona Pandemie die Widersprüche des Kapitallismus entblösst, ist es wichtig, einen Ausweg aus diesem antisozialen und parasitären System aufzuzeigen.

Während zuvor kein Geld da war für günstigen Wohnraum, nachhaltige Arbeitsplätze, ein gut ausgerüstetes Gesundheitswesen, fliessen plötzlich Milliarden, um den Börsenmarkt aufzupäppeln. Ob Ölschock, Dotcom- oder Finanzblase, ob Ökokrise oder Pandemie: Die Last der Krisen wird dabei auf die Arbeiter*innenklasse abgewältzt. Manche Krisen haben einen natürlichen Auslöser, aber sie werden schon Jahre zuvor systeminhärent vorbereitet.

Wir haben genug von einem System, dass nicht einmal unsere Grundbedürfnisse sichern kann! Wir wollen unser Leben nicht dem Profit opfern!

Deshalb kämpfen wir für ein System, dass sich an unseren Bedürfnissen orientiert. Über den Sozialismus zum Kommunismus! #LeninLebt