Kommunistische Jugend Schweiz

Internationale Konferenz gegen US-/NATO-Militärstützpunkte

Heute findet in Dublin, in Irland, eine Internationale Konferenz gegen die Militärstützpunkte der USA und der NATO statt. Dabei nehmen auch Vertreter aus der Schweiz teil, unter anderem die Co-Präsidentin der Kommunistischen Jugend Schweiz, Seyhan Karakuyu. Sie ist Teil der Delegation der Schweizerischen Friedensbewegung (sbf).

Eine Mogelpackung

«Schweizer Recht statt fremde Richter (Selbstbestimmungsinitiative)» lautet der Titel der SVP-Initiative, über die wir am 25. November abstimmen werden. Mit dem Inhalt der Initiative hat diese Überschrift so gut wie nichts zu tun. Es ist eine reine Mogelpackung.

Gesundheit geht vor Profit!

Die Partei der Arbeit Zürich bedankt sich bei den BauarbeiterInnen und ihren Gewerkschaften für den entschlossenen Kampf gegen die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen sowie für die zurecht geforderte Lohnerhöhung.

Ruhmreiche Tage des grossen Streiks

Vom 12. bis 14. November 1918 fand der Landesgeneralstreik statt. Dieser Streik war der grösste und bedeutungsvollste Kampf seit dem Bestehen einer organisierten ArbeiterInnenbewegung in der Schweiz. Während dem Streik fehlte es der ArbeiterInnenklasse jedoch an einer ihr ergebenen und kampfentschlossenen Führung.

Die Kommunistische Jugend geht vorwärts!

VertreterInnen aller Sektionen und internationale Delegationen waren an der Jahresversammlung,präsent. Die Versammlung wurde mit der Generalrede des Co-Präsidiums eröffnet, gefolgt von den Grussbotschaften einiger ausländischen Organisationen (Deutschland SDAJ, Österreich KJÖ, Türkei SYKP, Chile). Danach haben die GenossInnen des Zentralkomitees den Jahresbericht erklärt.
„Dieses erste Jahr war ein Jahr der Kämpfe, ein Jahr, in dem wir gewachsen sind“, sagte der Co-Präsident Gael Vuilleme und die Co-Präsidentin Seyhan Karakuyu….

Unsere Geduld ist zu Ende!

Für die BauarbeiterInnen geht es dieses Jahr um sehr viel: Ende Jahr läuft der Landesmantelvertrag (LMV) für das Bauhauptgewerbe, der Branchen-Gesamtarbeitsvertrag, aus. Die Bosse wollen die Arbeitsbedingungen verschlechtern. Die BauarbeiterInnen treten deshalb in den Ausstand.

Uster bleibt solidarisch

Christoph Blocher wird in Uster gegen den Landesstreik hetzen. Wer die Geschichte der Arbeitenden für rechte Propaganda missbraucht, hat mit Widerstand zu rechnen: Demo am 13. November in Uster!

Neoliberaler Kahlschlag

Von hoher gesellschaftlicher Relevanz ist Denis de la Reussilles Interpellation «Kahlschlag bei SBB Cargo» im Nationalrat. Er will verhindern, dass Transporte auf Strassen verlagert, 800 Stellen abgebaut und Hunderte von Bedienpunkten in Randregionen aufgegeben werden.

Das Bildungswochenende beginnt!

Morgen startet das Bildungswochende der Kommunistischen Jugend!

Wir werden an diesem Wochenende spannende Veranstaltungen durchführen, es gibt mehr als nur ein Jubiläum zu feiern: Vor hundert Jahren fand in der Schweiz der Landesstreik statt. Was ist davon geblieben, was können wir daraus lernen? Ausserdem feiern wir Karl Marx gleich dreifach. 200 Jahre seit seinem Geburtstag, vor 170 Jahren wurde das Kommunistisches Manifest veröffentlicht und vor 150 Jahren wurde das Kapital fertig gestellt. Darüber wurden ganze Werke geschrieben und Marx bleibt auch heute hoch aktuell! Und er wird es wohl auch noch ein Bisschen belieben. Solange wir uns mit dem Kapitalismus herumschlagen müssen, gibt es keinen Weg an ihm vorbei. Ausserdem erwartet uns eine spannende Veranstaltung zur Geschichte der Kommunistischen Partei der Schweiz und der Partei der Arbeit und interessante Diskussionen mit unseren interationalen Gästen.
Am Samstag Abend gibt es zudem noch ein Konzert von Syndicate Zone!