Kommunistische Jugend Schweiz

Zwischen rechter Gefahr und revolutionärem Mut

Ein Gespräch mit Seyhan Karakuyu von der Kommunistischen Jugend der Schweiz

Am vorvergangenen Wochenende fand in der Schweiz eine vielbeachtete Volksabstimmung statt. Die 8,5 Millionen Einwohner der Alpenrepublik waren aufgerufen, zu gleich drei Fragestellungen ihre Stimme abzugeben. UZ sprach mit Seyhan Karakuyu, wohnhaft in Basel und Internationale Sekretärin der im November 2017 neugegründeten Kommunistischen Jugend der Schweiz (KJS). Aktuell liegt der Schwerpunkt der KJS auf den Kämpfen an den Lebensschwerpunkten junger Arbeiterinnen und Arbeiter. Mit ihrer neuen Kampagne „Gesundheit statt Profite“ will sie das katastrophale Corona-Management und die kursierenden Missstände eines privatisierten Gesundheitssystems aufgreifen.

Keine Versöhnung ohne die Wahrheit

Ein Gespräch mit Tan Swie Ling über die Massenmorde an den KommunistInnen in Indonesien von 1965. Er erzählt von seinen persönlichen Erfahrungen als politischer Gefangener sowie seine politisch-ökonomische Analyse der Ereignisse und ihre Folgen im Kontext des Imperialismus.