Kommunistische Jugend Schweiz

Mehr Rechte für Lernende in Basel

Mehr Rechte für Lernende!
Petition an den Grossen Rat Basel-Stadt

Die Lehre wird in der Schweiz viel gelobt, insbesondere da sie im Vergleich zu anderen Bildungssystemen zu einer geringeren Arbeitslosenquote im Jugendalter führt. Gerade in den letzten Jahrzehnten steigt aber auch für Personen mit einer abgeschlossenen Lehre das Arbeitslosenrisiko sowie die Chance, nach dem Abschluss in schlechten Beschäftigungsverhältnissen zu landen. Aber auch schon während der Lehre sind viele Lernende mit Stress konfrontiert. Überstunden, ausbildungsfremde Arbeit, geringer Lohn und geringe Wertschätzung gehören für viele Lehrlinge zum Alltag. Ebenso sind sexuelle Belästigung und Mobbing am Ausbildungsplatz keine Seltenheit. Das ist ein Skandal! Die Lehre dient der Ausbildung und der Vorbereitung auf das spätere Erwerbsleben. Es ist deshalb notwendig, dass das Recht auf eine gute Ausbildung geschützt wird und Lernende darin bestärkt werden, sich gegen widrige Arbeitsverhältnisse zur Wehr zu setzen. Wir fordern deshalb:

  • Das Recht auf feste Anstellung nach dem Abschluss der Erstausbildung.
  • Reguläre, unangekündigte und konsequente Kontrollen der Lehrverhältnisse seitens der Kantone (Lehraufsicht) und der Gewerkschaften.
  • Eine obligatorische Grundbildung nebst der Erarbeitung im Allgemeinbildungsunterricht (ABU) in Einbezug der jeweiligen Branchen und deren Gewerkschaften mit Aufklärung über die Rechte der Lernenden und der Erläuterung der Notwendigkeit von Gewerkschaften.

Unterschreibe die Petition hier:
www.openpetition.eu/lehrlingsrechte