Kommunistische Jugend Schweiz

Für einen klassenkämpferischen, antikapitalistischen Feminismus

Lohnungleichheiten, unterbewertete „weibliche“ Arbeitsplätze, Gewalt und Belästigung, ungleiche Verteilung der Haushaltsaufgaben, Unterrepräsentation von Frauen in verantwortungsvollen Positionen aber Überrepräsentation in prekären Arbeitsbereichen. Die aktuelle Situation ist erschreckend, zumal die Gleichstellung von Frauen und Männern seit 1981 in der Bundesverfassung verankert ist!

Hände weg von Venezuela!

Mike Pompeo (US-amerikanischer Aussenminister) ist in der Schweiz. Die Partei der Arbeit Zürich (PdAZ) protestiert gegen den Besuch des Kriegstreibers und solidarisiert sich mit der Bolivarischen Revolution in Venezuela. Die westlichen Staaten, allen voran die USA, versuchen das Land wirtschaftlich zu erdrosseln und die Regierung zu stürzen. Es geht um den Zugriff auf die Ressourcen des Landes mit den weltweit grössten Erdölvorkommen. Wir sagen: Hände weg von Venezuela

Pfingstweid: Widerstand gegen die Lagerpolitik

Mehrere Dutzend Aktivistinnen und Aktivisten haben am vergangen Wochenende (24. – 26. Juni) ein Areal neben dem Pfingstweidpark in Zürich besetzt. Die Aktion GegenLager machte auf die Brutalität in der fremdenfeindlichen Asylpolitik mit Veranstaltungen und Konzerten aufmerksam. Es war erfolgreich. 3’000 Besucher und Besucherinnen zog das GegenLager an. Die Partei der Arbeit Zürich und die Kommunistische Jugend Zürich solidarisieren sich mit der Aktion.

Die PdAS verurteilt die neuerliche Verschärfung der US-Blockade gegen Kuba

Seit 57 Jahren blockieren die US-Regierungen Kuba, behindern seine Entwicklung und versuchen Unzufriedenheit zu schüren. Im März 1996 wurde die Blockade verschärft durch das Inkrafttreten des «Helms Burton Gesetzes». Seit 1996 haben alle US-Präsidenten das Inkraft-Treten dieses §3 abgelehnt, bis heute. Der aktuelle US-Präsident hat beschlossen ab dem 2. Mai 2019 das gesamte Gesetz anzuwenden. Die Partei der Arbeit der Schweiz, PdAS, verurteilt diese erneute Aggression der US-Regierung gegen Kuba.

Lehrlingskampagne!

Die Arbeitsgruppe „Bildung & Arbeit“ hat am 05.05.2019 ihr erstes Treffen verwirklicht. Die Kommunistische Jugend hat im November 2018 beschlossen, eine 2-jährige Kampagne zu lancieren, welche sich nach den Schwerpunkten Bildung und Arbeit richtet. Ziel ist es, auf die mangelnde Politik der Lehrlingsrechte aufmerksam zu machen und den Wünschen der Lehrlinge nach, politische Schritte einzuleiten.

Staatliches Lohndumping

Das Staatssekretariat für Migration betreibt aktiv Lohndumping! Diesen happigen Vorwurf erheben der VPOd-NGO, die Demokratische Jurist*innen Schweiz und Solidarité sans frontières. Grund sind die tiefen Pauschalen für die Arbeit der Beratungsstellen für Asylsuchende.

Frieden statt Krieg exportieren

Der nationale Ostermarsch gegen Aufrüstung, Krieg und Imperialismus vom Eichholz bei Wabern zum Münsterplatz in Bern findet dieses Jahr zum siebzehnten Mal statt. Der erste Berner Ostermarsch in dieser Form war 2003 Ausdruck des Protests gegen die westliche Invasion im Irak. Grund zu Besorgnis und Protest besteht weiterhin.

Form’action, ein Wochenende um die Welt zu verstehen und zu verändern.

Heute startet das Bildungswochenende Form’action. Über dieses Wochenende (19. Bis 22. April) Veranstaltet die Kommunistische Jugend (Jeunes POP) Schweiz die neunte Ausgabe des Bildungswochenendes. In den letzten Jahren geniest Form’action einen grossen Zuwachs und versammelte mehr als 100 Personen an Ostern 2018. Dieses Wochenende bietet die Möglichkeit, junge Menschen aus der ganzen Schweiz zu treffen, die in einer festlichen und solidarischen Atmosphäre die Welt verändern wollen.

Luxuriöse Überschüsse

Durch das Verarbeiten und den Verkauf von zuvor weggeworfenen Lebensmitteln bekämpft der Verein grassrooted den Food Waste. Generell geht es dem Verein um mehr Bewusstsein für die Kreisläufe von Landwirtschaft und Konsum.